Diekholzens Fußballer auf dem Weihnachtsmarkt in Goslar

 

Am vergangenen Samstag lud Fußballspartenleiter Friedel Münzberger seine ehrenamtlichen Helfer zu einem Ausflug auf den Weihnachtsmarkt nach Goslar ein. Mit dabei waren Jugendtrainer, Herrentrainer, Betreuer und der Fußballvorstand. Sogar Thomas Steller, Ex-Trainer der Ersten, war wieder mit dabei.

goslar

Samstagvormittag um halb elf traf sich die Reisegruppe am Hildesheimer Hauptbahnhof. Einige Jugendtrainer hatten sich bereits schon „aufgewärmt“ und wären am liebsten direkt durchgestartet. Nachdem auch wirklich alle am Treffpunkt waren, tauchte U10-Coach Jörg Busse plötzlich mit einer kleinen Erfrischung für die ganze Runde auf. Danach ging es ab in den Zug.

Die 45-minütige Zugfahrt war schnell zu Ende. Angekommen in Goslar ging es Richtung Weihnachtsmarkt, der schon gut gefüllt war. Am ersten Stand gab es dann eine Kakaorunde und die ersten fußballtypischen Diskussionen wurden angestimmt. Doch lange hielt sich der Hildesia-Reisetross nicht auf. Es ging direkt weiter ins „Paulaner an der Lohmühle“. Dort gab es leckere Schnitzel und frisch gezapfte Weißbiere. A-Jugendtrainer Glenn Hoser übernahm die Animation und sorgte für den ein oder anderen Lacher in der Runde.

Nachdem alle gut genährt waren, spazierte die Gruppe weiter. Beim zweiten Gang auf den Weihnachtsmarkt wurde der „Tannenwald“ angesteuert. In schummriger und gemütlicher Atmosphäre gab es unter den Tannen einen Glühwein. Die HSV-Fans unter den Anwesenden feierten indes den zweiten Saisonsieg der Rothosen. Rolf „Rollo“ Knauf sah den HSV bereits auf Meisterschaftskurs. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich ein Jugendtrainer auf dem Rückweg vom Toilettenwagen zum Tannenwald verlaufen. Herrenbereichsleiter Matze Münzberger fand ihn jedoch wieder, so dass die Gruppe wieder vollständig war.

Auf der Rückfahrt fiel 2. Herren-Trainer Yilmaz Pembe ein, dass er ein Weihnachtsmarktgeschenk für seine Frau vergessen hatte. Ob er in Hildesheim noch etwas organisieren konnte, ist bisher nicht zu klären gewesen. Nach der Ankunft setzten sich die Fußballer nochmal im „Outback Inn“ auf einen Absacker zusammen und ließen den Tag langsam ausklingen. Dass der Ausflug allen viel Spaß bereitete, war schon vor Ende des Tages klar, denn die Stimmung in der Abschlussrunde war sehr fröhlich. Im nächsten Jahr soll wieder ein Weihnachtsmarkt angesteuert werden. Welcher das sein wird, steht noch nicht fest.

   

Werbepartner

schoolmann  tolle  quast

   

Ankündigung  

arbeitseinsatz

jhv

   
© Förderverein 2000 e.V.