Weihnachtsfeier der Herrenmannschaften

 

Trotz der eher schlechten Platzierungen nach dem Ende der Hinrunde ließen es sich die beiden Herrenmannschaften nicht nehmen, ihre traditionelle Weihnachtsfeier stattfinden zu lassen. Der Mannschaftsrat der Ersten und 2. Herren-Kapitän Julian Knoll organisierten eine lustige Party im Clubhaus und sorgten für viel Unterhaltung.

weihnachtenherren

Die Party-Gesellschaft kam zu einem kleinen Gruppenfoto zusammen.

Als Barkeeper wurde Florian „Stony“ Matthis angeworben, der im weiteren Verlauf des Abends nicht nur bei der Getränkeversorgung eine Rolle spielen sollte. Nachdem 1. Herren-Capitano Robin Esch eingangs ein paar weihnachtliche Worte an die Gäste richtete, begann der offizielle Teil des Abends. Als Moderator der Veranstaltung fungierte Julian Knoll, der gekonnt und mit viel Witz durch den Abend führte.

Nach dem Schrottwichteln, dass bereits für viel Unterhaltung sorgte, kam es zur alljährlichen „Kalender-Versteigerung“. Wie jedes Jahr wurden witzige Fotos von Funktionären, Trainern und Spielern zusammengestellt, die dann in einen Kalender eingearbeitet wurden. Nach dem Konzept einer „Amerikanischen Versteigerung“ begannen die Gäste mit dem Bieten. Teammanager Matze Münzberger, von dem auch ein Foto im Kalender zu finden ist, war sehr engagiert dabei. Doch der Barkeeper hatte den längeren Atem und ersteigerte den Kalender am Ende. Innerhalb von zehn Minuten wurden knapp hundert Euro zusammenersteigert. Der Erlös ging in die Jugendkasse der JSG Beustertal. Jugendleiter Clemens Wandt freute sich sehr über die Zuwendung und bedankte sich im Namen der Juniorenmannschaften.Als letzter offizieller Programmpunkt stand ein Fußball-Quiz auf dem Programm. Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr war 1. Herrentrainer Michael Schlöter. Da sein Quiz-Gegner Yilmaz Pembe (Trainer der Zweiten) an der Feier nicht teilnehmen konnte, sprang 2. Herren-Spieler Magnus Sucker ein. Doch Fußballexperte Schlöter ließ nichts anbrennen und holte auch dieses Jahr wieder den Titel. Im Anschluss des Rahmenprogramms ging die Party richtig los und es schlug die Stunde von Mittelstürmer Tim Wuitschick, der neben dem Fußball auch in der Freiwilligen Feuerwehr Diekholzen aktiv ist. Wuitschick hatte ein paar Eintrittsformulare der Feuerwehr in seinem Sacko dabei. Julian Knoll hatte nach dem Rahmenprogramm kaum sein Mikro zur Seite gelegt, schon musste er bei der Feuerwehr unterschreiben. Ihm folgte der frisch gebackene Hausbesitzer Fabian „Fifty“ Schreier. Ob weitere Unterschriften folgten, konnte in dem Trubel nicht mehr festgestellt werden. Wuitschick sprach nach der Feier von einem sehr erfolgreichen Abend.

tim knoll

Erst Julian Knoll ...

tim fifty

... dann Fabian "Fifty" Schreier.

Die Party-Nacht nahm ihren Lauf und es wurde viel gefeiert und die ein oder andere Cola getrunken. Nun geht es in eine kurze Winterpause. Am 27.12. muss die Erste bereits wieder ran. Beim Hallenturnier in Lamspringe möchte die Truppe ihre Fußballkünste auf dem Parkett zeigen.

   

Werbepartner

schoolmann  tolle  quast

   

Ankündigung  

 

   
© Förderverein 2000 e.V.